Montessori-Logo


Montessori
Theaterschule
Déjàvu

Die Tertia auf Klassenfahrt in Kassel

 

 

Für eine Woche war die „Freie Montessori Schule Darmstadt“ zu Besuch in der Theaterschule.

 

"Kirschrot, Himbeerrot, Erdbeerrot. Das Süße, Saftige verbindet sich mit dieser Frabe, eine Synästhesie, die sich durch Versuche belegen lässt. Kirschrot wirkt speichelbildend mit dem Geschmack der Süße."

 

(Uwe Timm*)

 

Um die Farbe „Rot“ drehte sich in dieser Woche alles.

 

 

 

„Wie klingt „Rot“ denn eigentlich? Klingt es nach einem hohen Ton

 

oder doch eher nach einem tiefen?“;

 

„Welche tänzerische Form hat das „Rot“? Verbinde ich eckige oder runde Bewegungen mit ihm?

 

Sind sie fließend oder kurzatmig?“;

 

„Wie kann ich ein Rot auf die Bühne bringen?“;

 

„Welche Ideen gibt es „Rot“ künstlerisch umzusetzen?"

 

 

Mit diesen und noch vielen weiteren Fragen wurden die Jugendlichen im Laufe ihrer Erarbeitungen konfrontiert.

Entstanden sind:

eigene komponierte Musik – und Gesangsstücke,

 

"Im Russischen und Arabischen ist das Wort rot

gleichbedeutend mit schön."

 

(Uwe Timm*)

 

selbst choreografierte Tänze,

 

"Schönes Rot. Farbe der Jugend, der Leidenschaft,

der Glut."

 

(Uwe Timm*)

 

sowie ein selbst inszeniertes Theaterstück,

 

"Farbe des Lebens, der Veränderung, Schönes Rot."

 

(Uwe Timm*)

 

und ein eigenes gestaltetes Kunstwerk.

 

"Schönes Rot, das sich nicht fotokopieren lässt."

 

(Uwe Timm*)

 

 

Erste Impulse und Ideen für ihre Erarbeitungen erhielten die Jugendlichen durch die Ausstellung der „Neuen Galerie Kassel“, die wir gemeinsam Besuchten.

Hier konnten die Jugendlichen zwischen den alten Meistern und der zeitgenössischen Kunst wählen und aus diesem ausgewählten Kunstwerk ihr ganz eigenes umsetzen.

 

 

Wir sagen Danke, für diese wunderbare Woche und freuen auf ein Wiedersehen mit Euch.

 

 

 

* Deutscher Schriftsteller; Auszug aus dem Roman "Rot"

 

 

 

 

Sehen Sie hier ein paar Eindrücke aus der Woche: